Herbstwochenende in London

Deli-cious – Herbstwochenende in London

Deli-cious – Herbstwochenende in London 2000 1333 Parsley of Happiness

Last Updated on

Gibt es was Herbstlicheres als einen Wochenendausflug in einer Großstadt? Shopping, im Café sitzen, einen „After-Work-Drink” an der Bar genießen. Es ist das perfekte Rezept, um den Herbst gemütlicher zu machen. Ein Herbstwochenende in London ist immer eine gute Wahl.

SaveSaveSaveSaveSaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Herbstwochenende in London:

Deli-cious

Gibt es was Herbstlicheres als einen Wochenendausflug in einer Großstadt? Shopping, im Café sitzen, einen „After-Work-Drink” an der Bar genießen. Es ist das perfekte Rezept, um den Herbst gemütlicher zu machen. Ein Herbstwochenende in London ist immer eine gute Wahl.

Straßen in London Shopping

Foto: Trine Saurstroe

 

Nach Monaten in T-Shirt, Flip-Flops und immer klebrig von der Sonnencreme kann ich den Herbst kaum erwarten. Ohne schlechtes Gewissen kann ich wieder „hinein“ ziehen, nach einem Kaffee und einem guten Buch greifen und mich auf dem Sofa zurückzulehnen, während der Regenschauer gegen die Fenster knattert. Oder noch besser, alles einfach liegen lassen und einfach wegfliegen. Wenn auch nur für ein langes Wochenende in der Großstadt. Großstädte sind im Sommer in der Regel wie ein Backofen, unerträglich heiß und staubig. Im Herbst dagegen kommt die Stadt wieder zum Leben, voller neuer Trends, neuer Shows und Ausstellungen, aber auch viel Kaffee und Bücher, falls das ein Must ist.

Kaffee und Kuchen London

Foto: Trine Saurstroe

Herbst + London = Wahr

London bietet sich perfekt an für ein Herbstwochenende. Wie die meisten Großstädte kann auch London jeden noch so ausgefallenen Wunsch erfüllen. Zudem gibt es meistens gute und schnelle Flugverbindungen aus ganz Europa. Gut, der Weg ist das Ziel und so, aber so lang ist das lange Wochenende auch wieder nicht.

Bist Du noch nie in London gewesen, hast Du ein fast uneingeschränktes Angebot an Einkaufsstraßen, Museen, Shows und Restaurants. Du wirst nie alles schaffen, also such Dir einfach nur das aus, was Dir am besten gefällt. Hast Du London schon mal besucht, umso besser. Dann kannst Du die Touristenmagneten vermeiden und einfach das Großstadtleben im Herbst genießen!.

Frühstück in London Herbst

Foto: Trine Saurstroe

Falls Dich das mit dem „After-Work-Drink” irritiert hat, keine Panik. Es verleiht zwar den Eindruck als hätte es was mit Arbeiten zu tun, allerdings habe ich hauptsächlich an den Teil mit dem Drink an einem späten Nachmittag in der Bar und nicht so sehr an das Arbeiten gedacht. Außerdem fühlt er sich äußerst dekadent an, denn wie oft genießen wir nach der Arbeit tatsächlich einen „After-Work-Drink“? Eben.

Deli oder Bistro, your choice

London ist momentan sehr französisch und italienisch. In fast jeder Nebenstraße gibt es ein niedliches, italienisches Deli oder französisches Bistro. Meistens in zuckersüßen Farben und bis zum Rande mit hausgemachten Köstlichkeiten gefüllt. Du kannst entweder etwas davon mitnehmen oder für eine Weile bleiben und einen Kaffee oder Tee genießen. Besonders rund um Covent Garden häufen sich förmlich kleine Lokale mit Macarons in lieben Pastellfarben, Teehäuser für einen Afternoon-Tee und Bäckereien oder Boulangerie, falls es ganz einheimisch sein soll. Alle sind eingerichtet in ihrer eigenen Interpretation von Vintage-Stil. Die Einrichtung ist so liebevoll gestaltet, dass ich am liebsten gleich einziehen möchte. Geht aber nicht, spätestens zur Sperrstunde muss Alice aus ihrem Wunderland wieder ausziehen.

Eine anspruchsvolle Alternative zum Pub

Je mehr Vintage, umso besser. Altholzmöbel, Tresen in Altholz und Stahl. Etagere aus Glas mit handbemalten Schildern. Ob das Holz wirklich alt ist oder nur auf alt gemacht ist absolut Nebensache, solange es gemütlich ist.

Ich spiele sogar mit der Idee, das bekannte Pubcrawl mit einem Bistrocrawl zu ersetzen. Ich denke, es wäre doch möglich. Es wäre absolut nichts für schwache Nerven. Wenn ich mir pro Lokal einen Kaffee gönne, würde ich wahrscheinlich den Weg bis zum letzten Lokal wie ein Duracell Hase trippeln, statt krabbeln. Dafür könnte ich das Ganze mit einem entkoffeinierten After-Work-Drink an der Bar abschließen. Clever, oder?

London Eye morning London Herbst

Foto: Trine Saurstroe

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSaveSaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSaveSaveSave

SaveSave

SaveSave

London høst bistro
Høstweekend i London høstmorgen the shard

Hast du gewusst...?

Fast alle Museen in London haben gratis Eintritt! Ein gutes Kunstmuseum ist wie Meditation. Ich war diesmal in der National Gallery und der National Portrait Gallery. Nichts übertrifft einen echten Monet, es macht mich irgendwie „Starstrucked“. In der National Portrait Gallery hängt ein Ölgemälde, das Margaret Thatchers Führungsstil darstellen soll. Meiner Meinung nach ist das sehr gut gelungen, coole Sache.


Die hier kannst du ruhig probieren:

SaveSave

Bistro London Helg høst

Best breakfast: Côte Brasserie, 50-51 St Martins´s Lane, London WC2N 4EA
Gegen den allgemeinen Trend ist hier die Einrichtung absolut pastellfrei. Dafür könnte ich mich in deren French Toast reinlegen.

Lovely Lunch: The Chandos, 29 St. Martin’s Lane, London WC2N 4ER
Ok, hier gehe ich das Risiko ein, all meine Glaubwürdigkeit zu verlieren. Jetzt schwärme ich die ganze Zeit über Delis und Bistros, um zum Schluss ein englisches Pub zu empfehlen. Das hat Erklärungsbedarf. Versuch bitte jede Bäckerei, Kaffeehaus und Lokal, das du finden kannst. Iss Kuchen, Sandwiches und Kekse bis zum Umfallen, es ist jede Kalorie wert! Aber wenn ich schon in London bin, muss ich mindestens ein Beer in einen Pub trinken. Hier im ersten Stock bekommst du „the works“; Teppichboden, Tapeten mit Blumenmuster, Fenster mit eingefärbtem Glas, einen offenen Kamin und klarerweise ein gutes Beer. Zusätzlich haben sie einen nicht so traditionellen, aber dafür sehr guten Salat mit Haloumi.

Delicous Dinner: Tandoor Chop House, 8 Adelaide Street, London WC2N 4HZ
Nach einem Tag mit viel Kaffee und Kuchen brauche ich Abwechslung. Hier bekomme ich Abwechslung. Es ist ein großer Raum mit direktem Blick in die Küche. Es ist trotz der dunklen Beleuchtung und dem hohen Geräuschpegel sehr gemütlich. Das Essen ist gut scharf, und obwohl es mehr vegetarische Gerichte sein könnten, sind die, die sie haben super gut.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave