Botanik und Boho

Textil-Trendwatch: Botanik und Boho

Textil-Trendwatch: Botanik und Boho 700 467 Parsley of Happiness

Ich bin schockverliebt und ich möchte mir eine ganze Welt aus diesem Stoff machen. Hier ziehe ich mich zurück, werde alt und bin glücklich.– Botanik und Boho – Trendwatching bei der belétage Textilmesse


Trendwatching bei der belétage Textilmesse:

Botanik und Boho

Ich bin schockverliebt und ich möchte mir eine ganze Welt aus diesem Stoff machen. Hier ziehe ich mich zurück, werde alt und bin glücklich.

Kaum ist die Weihnachtsdeko weggeräumt, geht die Messesaison wieder los und Frühling liegt in der Luft.

Ich bin am Montag nach Salzburg gefahren, um eine schnelle Runde auf der belétage zu drehen. Es war wieder Zeit, neue Stoff-Trends aufzuschnappen und vor allem anzugreifen. Es ist was richtig Feines, schöne Stoffe zwischen den Fingern zu halten.

Es war wirklich nur eine kleine Runde, aber ein paar Fotos von den aktuellen Stoffkollektionen habe ich allemal mitgenommen.

Mon-stera de-li-ciosa | Fensterblatt

So normal, aber überaus Insta-tauglich
Das Fensterblatt hat in den letzten Jahren die Interior Designer fest rund um ihren Stängel gewickelt und ist zu einem Must-have geworden. Jetzt hat sie die Tür für andere normale Zimmerpflanzen geöffnet.

Die Botanik darf momentan in keiner Kollektion fehlen.

Grünzeug und Pflanzenoptik

Der Frühling ist offensichtlich nicht nur in der Luft und die vegetarische Bewegung blüht wie noch nie zuvor. Was das Fensterblatt (Monstera Deliciosa) im Interior Design vor einigen Jahren angefangen hat, führt jetzt jede Grünpflanze im Textildesign weiter.

Die Blätter sind teilweise kleiner geworden, aber die Botanik darf momentan grundsätzlich in keiner Kollektion fehlen. Gut so, denn ich habe mich noch lange nicht an dem Grünzeug satt gesehen.

Lagerfeuerstimmung und Traumfänger

Mein Herz geht auf, die Stoffdesigner haben auch endlich den Boho-Style ins Herz geschlossen. Griffige Stoffe, Naturtöne und ethnisch angehauchte Muster. Wir können nicht mehr weit vom Lagerfeuer entfernt sein, oder einem total angesagten Wohnzimmer.

Traum|fän|ger

(urprünglich bei einigen indianischen Völkern) einem Mobile ähnelnder Gegenstand, der am Schlafplatz eines Menschen aufgehängt wird, um böse Träume zu verhindern. (Quelle: Duden)

Oder einfach ein total angesagter Deko-Gegenstand.

Ich liebe diesen Trend immer noch, denn er macht es supereasy auf nachhaltige Materialien zurückzugreifen und funktioniert eigentlich am besten, wenn es nicht 100 % aufgeräumt ist. Das nenne ich Win-Win.

Und noch was, wer ist dieses Jahr auf die Idee gekommen, Moodboards zu erstellen? Ach ja, offensichtlich fast jeder…

Macht nichts, sieht gut aus.