Vogelfutter

Vogelfutter selber machen

Vogelfutter selber machen 1500 2250 Parsley of Happiness

Last Updated on

Was machen wir denn jetzt mit den Überbleibseln vom vorweihnachtlichen Fotoshoot-Ritual, auch gerne Kekse backen genannt? Vergammeln lassen oder Vogelfutter daraus machen? … Hätte ich auch gesagt …


Vogelfutter selber machen

So machst du Frühjahrsputz im Vorratsschrank

Was machen wir denn jetzt mit den Überbleibseln vom vorweihnachtlichen Fotoshoot-Ritual, auch gerne Kekse backen genannt? Vergammeln lassen oder Vogelfutter daraus machen? … Hätte ich auch gesagt …

Mach den Kühlschrank auf und wirf einen schnellen Blick hinein. Was siehst du? Lass mich raten, die üblichen Verdächtigen: eine Packung Milch, eine Ketchupflasche von der Grillparty vom letzten Sommer, ein paar Eier. Die Eier sind noch ok. Aber ich wette, dass dahinter sich noch Altlasten von Dezember verstecken, aus der Zeit, wo wir noch übereifrig unsere Hausfrauenkünste zur Schau stellen wollten und Kekse backen und was man sonst noch laut Pinterest im Dezember alles so tut.

Was für das Krümelmonster

 

Was und ob aus den Keksen was geworden ist, geht mich nichts an. Schließlich haben wir Jänner und außer den Herstellern von Diätshakes und den Fitnessstudios interessiert es eigentlich niemanden mehr, was aus den Keksen geworden ist.

Wir werden uns an die Reste ranmachen, denn was sich für dich nach „werde-ich-wahrscheinlich-mal-entsorgen-müssen“ anfühlt, ist im Februar eine Festmahlzeit für die Vögelchen!

Der Mythos der Vogelfutterlobby

Immer wieder erstaunlich ist es, dass die Menge auf dem Keksrezept nie mit den handelsüblichen Verpackungsgrößen deckungsgleich ist. Beispielsweise schreibt das Rezept 300 Gramm Mandeln vor, die Mandeln sind entweder in Säckchen von 250 Gramm oder 330 Gramm erhältlich. Dieses Jahr hatte ich ein Rezept vor mir, das nach 3 Esslöffeln Kokosfett verlangte. Es kommt wohl nicht als Überraschung, aber ich habe allzu viel eingekauft.

Das kann aber kein Zufall sein, oder? Ich unterstelle jetzt mal, dass eine Lobby aus Wintervögeln dahintersteht. Beweise habe ich natürlich nicht.

Ich unterwerfe mich einfach dem System und mache selbstgemachte Meisenknödel daraus.

Und gut so, umsonst ist es wirklich nicht, denn die Zahlen sprechen für sich. Ein Vogel braucht angeblich pro Kilo Körpergewicht 10-mal so viel Nahrung wie ein Mensch!

 

Mein Totemtier muss eine Meise sein, zumindest die Sache mit der Futtermenge haben wir gemeinsam.

 

Så det er vel bare å glemme dette med intervallfasting og innse at mitt spirituelle dyr uten tvil er en kjøttmeis. Vi har i hvertfall samme innstilling når det gjelder mat.

So viel zum Thema Intervallfasten. Mein Totemtier muss eine Meise sein, zumindest die Sache mit der Futtermenge haben wir gemeinsam.

Einfacher geht nicht

Vogelfutter selber machen ist denkbar einfach:

Das Fett in einem Topf langsam aufwärmen, bis es flüssig wird.

Dann die Zutaten unterrühren, bis alles mit Fett befeuchtet ist und in Formen geben.

.

DYI Vogelfutter

Foto: Trine Saurstroe

Weiter unten findest du eine Liste, welche Zutaten sich dafür eignen und welche nicht. Ist deine Speis nach Weihnachten bis aufs letzte Korn leer, kannst du natürlich fertig gekauftes Vogelfutter nehmen.

Das Verhältnis zwischen Fett und Futter ist nicht in Stein geMeiselt(!). Je mehr Fett, umso weißer werden die Knödel. Mehr Futter und die Knödel werden schön körnig, aber auch bröckeliger.

Ich habe ca. 100 Gramm Fett verwendet für ca. 400 Gramm Futter. Das hält die Knödel gut zusammen.

Bist du genauso ungeduldig wie ich, wird das Fett nach unten in die Form fließen. Ich finde, es sieht nett aus, allerdings besteht die Gefahr, dass die obere Schicht nicht sehr gut zusammenhält.

Wie backen, nur mit einer viel höheren Chance, dass es dir gelingt!

 

Um das zu vermeiden, lässt du die Mischung im Topf abkühlen, während du umrührst. Das Umrühren sorgt dafür, dass sich das Fett nicht unten im Topf absetzt.

Vogelfutter aus Resten

Foto: Trine Saurstroe

Zeit für Kreativität

Das Spannende an dieser Aufgabe ist die Gestaltung. Da gibt es so viele urniedliche Lösungen! Und mit einem Hauch an Kreativität kommen noch weitere Ideen auf.

Jedes Schüsselchen ist super geeignet und geht am schnellsten. Ob du einen Faden gleich mit einlässt oder ein Loch dafür vorsiehst, ist egal.

Was auch total lieb aussieht, ist Keksausstecher zu füllen. Hier solltest du nur Ausstecher ohne allzu filigrane Details aussuchen, sie werden höchst wahrscheinlich abbrechen, wenn du den Knödel aus der Form nimmst.

Du kannst aber auch eine Form nehmen, wo der Knödel drinnen bleibt. Wie zum Beispiel die Schale einer Kokosnuss, eine alte Teetasse oder die Futter-/Fett-Masse in einen Tannenzapfen reindrücken. Ein kleiner Tontopf sieht auch niedlich aus.

Meisenknödel

Foto: Trine Saurstroe

Wo?

Ganz kurz zum Schluss zum Thema, wo die Knödel hängen. Je nachdem, welche Sorte Fett du verwendest, kann das Fett recht schnell schmelzen. Kokosfett ist theoretisch bereits bei Raumtemperatur flüssig.

Draußen ist es im Winter natürlich kälter, aber an einem milden Tag können die Knödel zu schmelzen beginnen, wenn sie direkt in der Sonne hängen.

Das wäre ja, nach so einem großen Aufwand, recht schade. Außerdem macht es einen unschönen Fettfleck auf dem Verandaboden, falls die dort hängen. Ich sage ja nur, ich habe euch gewarnt.

Das war im Grunde alles. Viel Spaß damit!

Was kannst du alles dazugeben

  • Kokosfett
  • Rindertalg
  • Pflanzenfett
  • Haferflocken
  • Ungesüßtes Müsli
  • Nüsse, idealerweise gehackt (ungesalzen und ungesüßt)
  • Trockenfrüchte und Rosinen
  • Kerne und Samen (Sonnenblumenkerne, Leinsamen …)

Was gehört nicht hinein

  • Gezuckertes Müsli
  • Salzige und/oder süße Nüsse
  • Reines Fett wie Butter oder Margarine
  • Alles, was bei Feuchtigkeit schnell verdirbt
  • Alles, was sehr aufquellt
Lage fuglemat
Vogelfutter Selbermachen
Wie du Vogelfutter selber machst
Wie du aus Resten Vogelfutter machst