Ideen für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke verpacken

3 Ideen um Weihnachtsgeschenke verpacken

3 Ideen um Weihnachtsgeschenke verpacken 1536 2048 Parsley of Happiness

Die Anzünder sind schon gemacht und wenn nicht, findest du die Anleitung hier. Jetzt kannst du sie entweder unmotiviert in einem langweiligen Behälter verstauen bis du sie brauchst, oder … (Trommelwirbel) du verpackst sie als ein schönes Geschenk! Weihnachtsgeschenke verpacken

Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate-Link. Wenn du auf so einen Link klickst bekomme ich, oder auch nicht, vom Händler eine kleine Provision. Für dich änderst sich aber nichts

Die Anzünder sind schon gemacht und wenn nicht, findest du die Anleitung hier. Jetzt kannst du sie entweder unmotiviert in einem langweiligen Behälter verstauen bis du sie brauchst, oder … (Trommelwirbel) du verpackst sie als ein schönes Geschenk!

Fertig, los, Weihnachtsgeschenke verpacken

Es würde jetzt sehr helfen, wenn du die letzte Variante auswählst, sonst kommen wir hier nicht weiter.

Es ist also Bastel-/Dekozeit – lass uns Weihnachtsgeschenke verpacken!

Geschenke selber basteln

Foto: Parsley of Happiness

Hier sind drei Vorschläge, wie du die Anzünder als Geschenk verpacken und dekorieren kannst.

Schlicht und einfach

Du brauchst:

  • Glas
  • Deko

 

Gläser sind als Geschenksverpackung einfach super. Sie sehen schön aus und werden vom Beschenkten nicht einfach weggeschmissen, sondern können weiterverwendet werden.

Alle Gläser eignen sich als Behälter. Du nimmst entweder, was du gerade bei der Hand hast, oder ein Glas, von dem du glaubst, dass der Empfänger es mag. Diese Entscheidung solltest du aber gefällt haben, ehe du mit dem Anzünder beginnst. Es wäre ja schade, wenn die Anzünder für dein Glas zu lang sind.

Tipp: Es ist einfacher, die Gläser mit Anzündern, aber auch die Zündhölzer (kommt später) zu befüllen, wenn du das Glas auf die Seite legst und die Anzünder stapelst wie einen Stapel Holz.

Das Glas kannst du nach Herzenslust dekorieren.

Raffiniert

Die Anzünder an sich sind ja liebe Geschenke, aber Anzünder ohne Zündhölzer bringen uns auch nicht viel weiter. Allerdings die Kombination von den beiden finde ich superherzlich.

Du brauchst:

  • Glas
  • Deko
  • Zündhölzer
  • Zündholzschachtel
  • Ein Röhrchen (Bsp. Innenleben von einer Geschenkpapierrolle, Installationsrohr)
  • Kleber (idealerweise Klebepistole)

 

Wenn du eine Klebepistole hast, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sie zu holen und anzustecken. Wenn nicht, ist jeder flüssige Bastelkleber ok. UHU-Stift o. Ä. ist aber zu wenig.

Das Rohr sollte nicht allzu großen Durchmesser haben. Es ist unglaublich, wie viele Zündhölzer in ein noch so dünnes Röhrchen hineinpassen.

  1. Schneide das Rohr mit einer Säge oder Schere in die richtige Länge. Die richtige Länge ist ungefähr die, wo das Rohr unten ansteht, die Zündhölzer stehen ca. 1 Zentimeter heraus und du kannst immer noch den Deckel schließen.
  2. Verteile Leim unten auf die Kante vom Rohr und klebe es mittig ins Glas. Ist das Rohr zu lang für die Zündhölzer, füllst du es unten mit Zeitungspapier, bis die Zündhölzer in der richtigen Länge herausstehen.
  3. Jetzt befüllst du das Glas mit Anzündern und Zündhölzern.
  4. Damit dieses Geschenk auch eine Komplettlösung wird, heutzutage ist es ja eben wichtig, Komplettlösungen anzubieten, brauchen wir für die Zündhölzer eine Reibefläche. Dafür nimmst du die jetzt wahrscheinlich leere Zündholzschachtel, schneidest die Reibefläche aus und klebst sie auf dein Glas.
  5. Jetzt geht es ans Dekorieren. Ich liebe diese kleinen Tafelaufkleber. Sie lassen alles persönlicher wirken und sind wirklich praktisch. Aufpassen, wenn du wirklich Kreide verwendest, ist die Gefahr, dass der Schriftzug verwischt. Wenn du dir die Option offen halten willst, den Text später zu ändern, musst du einfach vorsichtig sein. Sonst versiegelst du die Schrift entweder mit Klarlack, Haarspray (yep, tatsächlich) oder transparentem Nagellack. Noch einfacher ist es, wenn du einfach einen weißen Stift oder Tipp-Ex verwendest.

Nachhaltig

Diese Variante mag ich so sehr, weil sie praktisch, bodenständig und aus 100 % „Müll“ besteht.

Du brauchst:

  • Karton
  • Verpackungspapier
  • Leere Kaffeekapsel
  • Deko
  • Kleber (Idealerweise Klebepistole)

Kleine Kartonschachteln häufen sich auch schneller, als du Bastelideen erstellen kannst. Eine kleine Einkaufsrunde und schon hast du mindestens eine neue. Die zu verwerten, macht einfach Sinn.

Selten kommen die Schachteln so schön und schlicht, dass du sie gleich wiederverwenden kannst. Das ist aber kein Problem, du kannst sie entweder mit schönem Geschenkpapier, Zeitungspapier, einer Seite von deiner Lieblingszeitschrift oder, so wie ich, braunem Verpackungspapier verkleiden.

Einfach wie ein Geschenk „einpacken“

Natürlich kannst du auch hier ein Rohr für die Zündhölzer verwenden. Ich habe allerdings eine alte Nespressokapsel genommen. Die Folie oben geht einfach mit einem spitzen Küchenmesser ab, dann den alten Kaffeesatz im Biomüll ausleeren und spülen.

Wenn die Kapsel trocken ist, klebst du sie auf dem Boden der Schachtel fest.

Ab hier ist die Vorgehensweise gleich wie für die anderen. Die Reibefläche für die Zündhölzer zuschneiden und aufkleben.

Großzügig

Ok, so das hier ist eigentlich keine Dekoidee an sich, denn was ist hier dekoriert? Gar nichts! Aber nichts übertrifft eine einfache Lösung. Man kann es mit der Deko ja auch übertreiben. So, manchmal ist das einfachste auch das Beste.

Ein Korb, viele Anzünder. Das ist hier alles, was du brauchst …

Viel Spaß am Dekorieren und verschenken!

Weihnachtsgeschenke verpacken Ideen

War nicht das Richtige für dich dabei? Hmmm, was machen wir da. Wie wäre es mit anderen Dekoideen?  

Pin uns auf Pinterest: