Wandvertäfelung

DIY: Super einfache Wandvertäfelung

DIY: Super einfache Wandvertäfelung 1440 1440 Parsley of Happiness

Auf Englisch heißt es «board and batten» (frag nicht warum, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung), wir nennen es wohl Wandvertäfelung, Dekorleisten oder so. Egal wie es heißt, einfacher und effektvoller kannst du deine Wand nicht aufpeppen.

So wird eine langweilige Wand zur Statementwand:

Super einfache Wandvertäfelung

Denne artikkelen gikk online etter et samarbeid med www.handtuchhalter.de

Auf Englisch heißt es «board and batten» (frag nicht warum, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung), wir nennen es wohl Wandvertäfelung, Dekorleisten oder so. Egal wie es heißt, einfacher und effektvoller kannst du deine Wand nicht aufpeppen.

Wandvertäfelung , Renovieren, Eingang, Landhaus, Bauernhaus, Wände streichen
Mehr brauchst du nicht um die kalten Putzwände warm und gemütlich zu machen. Foto: ParsleyofHappiness.com

Als Norwegerin, die die ersten 19 Jahre meines Lebens nur Holzwände kannte, habe ich mich echt schwer getan, mich an Putzwände zu gewöhnen. Aber mittlerweile geht es so einigermaßen, sagen wir, ich und die Putzwand vertragen uns.

Ich würde ja nicht sagen, dass Holzwände die Lösung für alles sind, aber ich vermisse sie sehr. Holz macht den Raum automatisch wärmer und gemütlicher und es ist ja nicht nur der Schein, denn Holz ist ja tatsächlich ein lebendiges, organisches Material, Mauerputz eher nicht.

Wie renoviere ich Wandvertäfelung im Eingang
Ein paar Sichten mit Farbe und die Wandvertäfelung ist fertig! Foto: ParsleyofHappiness.com

So was tun?

Klar kann ich mit Holzpaneelen die Putzwände komplett verstecken, das verlangt allerdings unnötig viel Platz, Zeit und Geld. Das ist sogar für mich übertrieben.

Aber dann gibt es diese Option mit der Vertäfelung oder board and batten, wenn du magst. Es ist eine supereinfache Lösung, die eine fade Wand zu einer Statementwand machen kann, oder gar einen ganz langweiligen Raum, zu einem Raum mit Stil und Seele verwandeln kann.

Mauerwände maßgeblich zu ändern, überschreitet in der Regel den Rahmen des überschaubaren DIY-Projekts. Auf einmal kommen Fragen zur Statik und evt. überraschende, versteckte Rohr- und Stromleitungen dazu. Wohin mit dem Bauschutt etc.

Ich stehe jedenfalls nicht so drauf. Deshalb ist diese Technik so perfekt. Die Protzwand bleibt, nur viel schöner. Sie gibt der Putzwand spannende Strukturen und macht die Wand im Nu zu einem Blickfang, ohne dass du ein Tischler, Ingenieur oder Milliardär sein musst.

DIY, Wandvertäfelung, Renovierung
Dies ist mein standard Wochenende-Outfit Foto: ParsleyofHappiness.com

Unendliche Möglichkeiten

Es gibt kein richtig oder falsch mit dieser Technik. Es gibt auch keine Minimum- oder Maximumsanforderungen für das Zimmer. Es ist ein wenig wie LEGO, mit verschiedenen Leisten kannst du alles tun, zum Beispiel:

Du kannst die gleiche Farbe auf den Leisten wie auf der Fläche innerhalb der Wandvertäfelung verwenden, oder nicht. (Es muss aber gesagt werden, dies hier wäre der einzige Punkt, wo ich stark empfehlen würde, die gleiche Farbe zu verwenden.)

Du kannst die gleiche Farbe auf der Wandvertäfelung wie für die Wand oberhalb nehmen – oder nicht.

Die Leisten für die Wandvertäfelung können so schmal oder breit sein, wie du magst. Es gibt ein paar Tricks, wie du die besten Leisten für deinen Raum und Stil findest, aber darüber kommt später mehr.

Leisten können so schlicht sein oder viel Profil haben, wie du magst. Wir haben sehr einfache Leisten mit einer 5 mm breiten Faser genommen. Leisten mit Profil können aber genauso passend sein.

Deine Lösungen können so einfach oder ausgiebig sein, wie du sie dir wünscht. Du kannst zum Beispiel eine weitere Leiste oberhalb der Dekorleiste legen (wie wir es oberhalb des Fensters gemacht haben).

Eine andere Variante wäre ein schmaler Rahmen innerhalb. Das sieht besonders dekorativ aus.

maritimes Deko, coastal, vorher-Nachher, Schlafzimmer
Vorher-Nachher-Bilder: Unser neues, maritimes Gästezimmer 2560 1920 Parsley of Happiness
Vorher-Nachher-Bilder: Unser neues, maritimes Gästezimmer

Nicht ganz am Land

Jetzt ist es möglich, dass du denkst „Das alles ist ja schön und gut, wenn du am Land in einem Landhaus wohnst, aber ich wohne in einem Einfamilienhaus in einer Siedlung, für mich ist das nichts“. Die einfache Antwort darauf: «Doch, ist es».

Vielleicht nicht genau die Variante, wie wir es gemacht haben, aber die Technik ist die gleiche. Egal welches Muster du wählst. Du kannst zum Beispiel ein Raster bis zur Decke machen oder Felder in unterschiedlichen Größen, dein Raster kann genauso schräg sein, wenn du magst.

Verwendest du schmälere Leisten oder mit etwas mehr Profil, bekommt deine Wandvertäfelung einen minimalistischen Twist, der zu moderneren Einrichtungsstilen passt.

Du kannst jede Wand verkleiden oder nur eine Wand in eine Statementwand umwandeln.

Wir leben in einem freien Land, also kannst du deine Wände so gestalten, wie du willst. Hast du Lust, ist es erlaubt – diese Vertäfelung kannst du so gestalten, dass es zu jedem Stil passt.

Wandvertäfelung, DIY, renovierung, Vorraum, kleiner Eingang, Landhaus, dIY, Landhaus
Ich habe es getan, aber du muss nicht die Wände streichen vor du die Vertäfelung anbringst. Foto: ParsleyofHappiness.com

FAQ oder oft gestellte Fragen

Es gibt online viele Anleitungen für Wandvertäfelungen. Meiner Erfahrung nach lassen sie aber oft wichtige Fragen unbeantwortet.

Deshalb habe ich eine Liste mit Fragen aufgestellt, die ich oft bekomme bezüglich Wandvertäfelung.

Wandvertäfelung in einem Landhaus, grüne Wände
Diese Wandvertäfelungen sind super einfach, es gibt aber reichlich an Details mit denen du Spaß haben kannst. Foto: ParsleyofHappiness.com

Kann ich die alten Sockelleisten behalten?

Falls die alten Sockelleisten ähnliche Maße haben, wie die, die du für deine Wandvertäfelung verwenden willst, kannst du sie gerne beibehalten. Ein Problem weniger.

Sind deine jetzigen Sockelleisten jedoch schmäler und tiefer als die Leisten, die du für die Wände verwenden willst, brauchst du neue Leisten.

Ich denke hier an alles schmäler als 1 cm und niedriger als 5 cm, das ist meist nur wenig. Zum Beispiel die typischen Leisten, die mit dem Parkett- oder Holzboden mitgeliefert werden, sind in der Regel zu mickrig.

Tipp!

Einige Leistenproduzenten, zum Beispiel Orac Decor, haben Leisten im Sortiment, die du über alte Leisten montieren kannst. Dann musst du die alten Leisten gar nicht erst abmontieren.

 

Kleben oder Schrauben?

Leim ist mit Abstand das einfachste. Keine Löcher, kein Holz das reißt etc.

Aber … hast du ein „echtes“, altes Haus, ohne eine einzige gerade Wand, dann sieht alles etwas anders aus. Die Wände sehen zwar meist gerade aus, aber in Wahrheit sind sie schief, verbogen, haben Dellen oder sonstige Besonderheiten. Zudem sind Holzleisten auch nie schnurgerade (behalte dies im Hinterkopf, wenn du Holz kaufst), Holz ist schließlich Holz.

Falls deine Wände einigermaßen gerade sind und du kannst Spanner verwenden, dann spricht nichts gegen kleben. Es gibt inzwischen so viel starken Kleber, das hält ewig.

Musst du jedoch die Leisten über die Dellen kitzeln, bleibt dir nichts anderes übrig, als Schrauben oder Nägel zu verwenden. Das ist aber genau so einfach. Die Schraubenlöcher machst du nachher mit Holzkitt zu. Wir haben wechselweise Kleber und Schrauben verwendet, je nachdem, was einfacher war.

 

Maße und Abstände?

Wie hoch sollte die Vertäfelung sein?

Kurze Antwort: So hoch wie es dir gefällt.

Etwas längere Antwort: Unsere Vertäfelung ist 140 cm vom Boden, bei einer Raumhöhe von 210 cm. Dieses Verhältnis passt gut für einen englischen Landhausstil und ist angenehm fürs Auge.

Lange Antwort: Grundsätzlich gibt es hier zwei Dinge, worauf du achten musst. Die Raumhöhe und du solltest auf keinen Fall den Raum genau in der Mitte teilen.

Ein guter Anhaltspunkt ist das Verhältnis 1:2 oder 1:3. Das bedeutet ca. 2 Drittel Vertäfelung und 1 Drittel Wand, bzw. 3 Viertel Vertäfelung und 1 Viertel Wand. In diesem Bereich liegst du meistens richtig und das Auge nimmt es als angenehm auf.

Hast du bereits Möbel, Bilder oder andere Wanddeko für den Raum vorgesehen, solltest du auch diese im Hinterkopf behalten.

Zum Schluss kann es praktisch sein, die Länge an die erhältliche Länge der Materialien anzupassen. Zum Beispiel, hast du dich für eine Höhe von 160 cm entschieden, bekommst aber nur Holzleisten in 150 cm oder 310 cm, kann es die Überlegung wert sein, die Länge dem Material geringfügig anzupassen. Denn Stückeln oder Unmengen Überschuss ist ja auch blöd.

 

Wie großer Abstand zwischen den horizontalen Leisten?

Kurze Antwort: Der Abstand, der dir gefällt.

Etwas längere Antwort: Unsere Leisten stehen 58 cm auseinander von den beiden Innenseiten gemessen. Die Leisten sind 8 cm breit. Dieses Verhältnis funktioniert gut.

Lange Antwort: Auch hier ist alles erlaubt, ein guter Anhaltspunkt für diesen Stil ist irgendwo zwischen 50 und 65 cm zwischen den Leisten.

Hast du breitere Leisten, sollten sie auch mehr Raum kriegen und die Abstände also größer sein. Möchtest du, dass dein Raum höher wirken soll, solltest du schmälere und höhere Leisten wählen, mit einem kürzeren Abstand.

Falls du eine niedrigere Vertäfelung wünscht, sieht es meist besser aus, wenn die Leisten breiter sind, gerne 12–15 cm. Das ergibt einen klassisch eleganten Stil.

Hast du bereits Möbel, Bilder oder andere Wanddeko für den Raum vorgesehen, solltest du auch diese im Hinterkopf behalten.

Wie ich später in der Anleitung erkläre, ist es am besten, wenn du dich ein wenig vorantastest. Klebe die Leisten an die Wand mit Malerkrepp fest, damit du sehen kannst, welche Abstände am schönsten sind.

Es ist besser, dass es stimmig und gut aussieht, statt um jeden Preis auf die gleichen Abstände zu beharren. Zum Beispiel bei der Tür, über der Steckdose und Lichtschalter etc. Du wirst dich jedes Mal ärgern, falls die Leiste unter dem Fenster nicht mittig steht, sondern 7 cm nach links.

Eine Toleranz von 3–4 cm ist tatsächlich ok, ehe das Auge es als unregelmäßig oder chaotisch wahrnimmt. Falls du mehr brauchst, kannst du gerne leicht unterschiedliche Abstände auf jeder Wand oder Wandbereiche haben, z. B. zwischen Tür und Fenster oder Eck.

Wir haben zum Beispiel unterschiedliche Abstände auf der Wand zwischen der Tür zur Garderobe und dem Eck zur Wand mit dem Fenster. Hier hätte eine Leiste zu nackt ausgesehen, somit haben wir die Abstände gekürzt und zwei Leisten genommen.

Wie breit sollen die Leisten sein?

Kurze Antwort: Nimm die Leisten, die dir gefallen.

Etwas längere Antwort: Unsere Leisten sind einfache, gehobelte Holzleisten mit einer Breite von 8 cm und Stärke von 2,8 cm. Diese Proportionen passen gut für den Landhausstil oder einen traditionelleren Stil.

Lange Antwort:

Hier hält dich nur deine eigene Kreativität zurück. Die Leisten, die wir verwendet haben, passen gut für den Landhausstil, aber in der richtigen Farbe sind sie auch ideal für einen Urban Jungle oder Boho-Stil.

Schmale Leisten passen zu moderneren, minimalistischen Stilrichtungen wie Mid-Century, Art Deco oder skandinavisch.

Es geht aber nicht nur um den dekorativen Effekt. Verwendest du Leisten, die stärker als breit sind, schaffst du ein Gefühl von Nischen oder Regalen. Mit einem Haken in jeder Nische sieht die Wand sowohl gemütlich als auch aufgeräumt aus.

Wandvertäfelung , Maße, Abstände, altes Bauernhaus
Die Abstände sind nicht gleich auf beiden beiden Seiten der Tür Foto: ParsleyofHappiness.com

Wie viel Material benötige ich?

Verwendest du, so wie wir, die gleichen Leisten überall, sind die Kalkulation und der Einkauf am leichtesten. Du kannst aber auch verschiedene Leisten verwenden. Die Kalkulation ist die gleiche, nur musst du dich mehr konzentrieren und die Leisten auseinander halten.

Wie viele Leisten du brauchst, findest du heraus, indem du die totalen Laufmeter durch die Länge der erhältlichen Leisten teilst. Achte darauf, dass du daraus mindestens 1 ganze horizontale Leiste bekommst, denn die solltest du nicht stückeln. Dekor- und Fußleiste musst du wahrscheinlich ohnehin irgendwo stoppeln.

(I) Sockelleisten + (II) Dekorleisten + (III) horisontale Leisten


(I) Sockelleisten: 1 x die Länge von der Wand

(II) Dekorleisten: 1 x die Länge von der Wand

(III) Horisontale Leisten:

(*) Anzahl Leisten x (**) die Höhe 1 Leiste

(*) Anzahl Leisten:

Die waagrechte Länge von der Wand/(der Abstand zwischen 2 Leisten + die Breite 1 horizontale Leiste)

(**) Hohe 1 Leiste:

Die totale Höhe der Vertäfelung – Breite von Sockelleiste und Dekorleiste

Vorbereitungen
Wenn du dich für einen Stil der Wandvertäfelung entschieden hast, kannst du ein paar Vorkehrungen treffen.

Als erstes nimmst du natürlich alles von der Wand ab.

Ich habe zuerst die Wand gestrichen. Es ist nicht zwingend notwendig, aber es kann dir bei der Entscheidung helfen, wie hoch die Wandvertäfelung sein soll und es macht es später etwas einfacher, in den Leistenecken zu streichen.

Aber wie gesagt, diese Entscheidung ist ganz allein die deine.

Wandvertäfelung Wohnung renovieren, DIY, Wandvertäfelung
Bei dieser Wandvertäfelung gibt es kein Richtig oder Falsch für die Höhe, Breite, Abstände oder anderen Maßen. Foto: ParsleyofHappiness.com

Dann legen wir mit der Wandvertäfelung los:

  1. Ob du den ersten Farbanstrich ohne Wandvertäfelung machst, ist ganz dir überlassen, aber es kann dir bei der Entscheidung helfen, wie hoch du die Vertäfelung haben willst.
  2. Sockelleisten verlegen. Falls du nicht die existierenden Sockelleisten verwendest, fängst du hier an. Du brauchst Sockelleisten und die sollen auf der ganzen Strecke verlegt werden, also kommen hier nie Fragen aus. Hier kannst du einfach loslegen.
  3. Danach schneidest du die horizontalen Leisten zu. Nicht vergessen, hier ist die Länge gleich die totale Höhe der Wandvertäfelung minus die Breite von der Sockelleiste und den Dekorleiste(n). Falls du dir immer noch unsicher bist, ob die Höhe gut aussieht, kannst du zuerst nur eine Leiste zuschneiden und an die Wand halten, ehe du alle Leisten zuschneidest.
  4. Wenn du alle Leisten zugeschnitten hast, haftest du die Leisten an die Wand mit Malerkrepp in gewünschten Abständen.
  5. Um den Eindruck so realitätsnah wie möglich zu gestalten, kannst du auch die Dekorleiste oben drauf kleben.
  6. Jetzt beginnen die Anpassungen. Fällt eine Leiste genau über die Steckdose oder den Lichtschalter, hast du drei Optionen: 1. Die Leiste bei der Steckdose und dem Lichtschalter aussparen (das würde ich nur empfehlen, wenn nichts anderes geht). 2. Diese Leiste etwas nach links oder rechts neben der Steckdose oder dem Lichtschalter legen. Diese Variante ist nur empfehlenswert, wenn die Verschiebung nur max. 5–6 cm ist, aber mindestens einen Fingerbreit zwischen Leiste und Schalter lässt, alles andere wird das Gesamtbild stören oder die Leiste pickt zu sehr an Schalter und Steckdose. 3. Eine andere Aufteilung wählen. Siehe nächster Punkt.
  7. Haben die Leisten genug Luft rund um Fenster, Türen und im Eck? Sieht es stimmig aus? Damit meine ich beispielsweise: bleibt bloß ein kleiner „Staubsammlerspalt“ übrig zwischen der letzten Leiste und der Ecke, ist eine Justierung angesagt. Ist zwischen Tür und Eck nur noch Platz für eine Leiste, sollte diese möglichst mittig sein.

Legst du die Vertäfelung auf mehreren Wänden, müssen die Abstände nicht exakt die gleichen sein, nicht mal auf beiden Seiten der Türe. Wenn die letzte Leiste etwas unglücklich wird, ist es manchmal besser, die Abstände etwas zu ändern (in Maßen versteht sich, so innerhalb 4 cm).

Ein anderes Hilfsmittel ist, nicht mit einem ganzen Abstand anfangen. Automatisch fangen wir mit der ersten Leiste im Eck an und legen die nächste Leiste nach dem ausgewählten Abstand. Stattdessen könntest du die erste Leiste nicht im Eck legen, sondern nach halbem oder gar einem Drittel Abstand, somit werden die kommenden Leisten ganz neu aufgeteilt.

Eine dritte Variante ist an der Mitte der Wand anfangen und dich nach außen arbeiten. Bzw. mit dem Wandstück anfangen, das am sichtbarsten ist, das du als erstes siehst, wenn du den Raum betrittst. Hier sollen die Abstände stimmen. Die nicht so sichtbaren Ecken vertragen eher ein paar Unregelmäßigkeiten, falls es sein muss.

Wandvertäfelung Grüne Wände, farrow and ball, englisches Landhaus
Jetzt sind wir fertig, glaube ich...! Das Gefühl! Foto: ParsleyofHappiness.com
  1. Wenn du mit der Aufteilung zufrieden bist, schraubst oder klebst du die Leisten fest. Zwei bis drei Schrauben sind ausreichend. Beim Kleben verwendest du Spanner, damit die Leisten sicher über Nacht trocknen können.
  2. Nachher montierst du die Dekorleiste(n). Wir haben uns für eine einfache Leiste entschieden, denn der Raum ist nicht so groß und der schlichte Stil passt und gefällt uns besser. Ist aber dein Raum groß und offen, spricht nichts gegen eine weitere Dekorleiste. Zum Beispiel eine schmälere aber stärkere Leiste zum Schluss, die auch als Bilderleiste dienen kann, ähnlich wie wir es oberhalb des Fensters gemacht haben.
  3. Dann hängen schon mal die Leisten. Jetzt bleibt nur noch ein wenig Kosmetik und wir sind fertig. Falls du Schrauben oder Nägel verwendet hast, sieht es schöner aus, wenn du sie ein ganz wenig in das Holz hineinschraubst. Danach deckst du den Schraubenkopf mit Holzkitt ab. Wenn es getrocknet ist, schleifst du mit Schleifpapier, damit du eine ebene Oberfläche hast.
  4. Je nachdem, wie eben deine Wände und wie gerade die Leisten sind, können kleine Spalten zwischen Leiste und Wand entstehen. Ich finde diese „schwarzen“ Striche, nicht schön und fülle sie mit Maleracryl zu (wie das geht, siehst du unten). Diese Masse ist so elastisch, dass sie sich mit dem Holz mitbewegt, ist jedoch nach dem Streichen nicht mehr sichtbar.
  5. Wenn Löcher und Spalten weg sind, geht es an die Farbe. Ich verwende immer einen kleinen, runden Pinsel für die Ecken zwischen Leiste und Wand und eine feine Filzrolle für den Rest. Nimm eine Rolle und einen Pinsel, die zu Wand und Material passen. Je glatter die Wand, umso feiner Rolle und Pinsel.
  6. Fertig!

Sei kreativ und bis demnächst!

Wandvertäfelung wie plane ich eine Renovierung, Wandvertäfelung
Die Wandvertäfelung ist dekorativ wie sie ist, aber du kannst auch all-in mit der Deko gehen. Foto: ParsleyofHappiness.com
Ein etwas anderer Adventskranz
Ein etwas anderer Adventskranz 1920 2560 Parsley of Happiness

Hast du es auch satt, jedes Jahr den gleichen Adventskranz anzusehen? Wie wäre es, wenn wir dieses Jahr dem Adventskranz einen Facelift geben?

Osterdeko basteln Osterhase basteln
Last-Minute Osterdeko: Die 3 wichtigsten Elemente der Osterdeko (…und wie sie vortäuschen!)
Last-Minute Osterdeko: Die 3 wichtigsten Elemente der Osterdeko (…und wie sie vortäuschen!) 1050 700 Parsley of Happiness

Noch keine Osterdeko gebastelt? Zugegeben, es ist nicht optimal, aber wir schaffen es schon. Hier findest du einen Osterdeko-Notfallplan. Einfacher kommst du aus der Sache nicht raus.

Farbe entfernen
Alte Farbe entfernen – So geht abbeizen
Alte Farbe entfernen – So geht abbeizen 700 912 Parsley of Happiness

Nichts ist so befriedigend, wie eine frische Oberfläche zu streichen. Für uns mit einer Vorliebe für Altes ist das ein Luxus. In der Regel müssen wir erst alte Farbe entfernen bevor wir überhaupt anfangen können.

Das solltest du wissen vor deinem ersten Mal Tapezieren
Das solltest du wissen vor deinem ersten Mal Tapezieren 1920 2560 Parsley of Happiness

Hast du noch nie eine Tapete angebracht? Ist aber alles kein Problem, denn es gibt sehr viele da draußen, die gute Ratschläge rund ums Tapezieren geben. Vertrau mir, ich habe sie alle gelesen, und mich verunsichern lassen….