Bau deine eigene eingebaute Sitznische – ein Raum im Raum

Bau deine eigene eingebaute Sitznische – ein Raum im Raum 1920 1280 Parsley of Happiness

Ein etwas größeres DIY-Projekt:

Eingebaute Sitznische – ein Raum im Raum

Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate-Link. Wenn du auf so einen Link klickst bekomme ich, oder auch nicht, vom Händler eine kleine Provision. Für dich änderst sich aber nichts

Ein Haus voller Lieblingsplätze

Mein Ziel ist es, das Haus mit so vielen Lieblingsplätzen wie möglich zu füllen. Natürlich soll das Haus auch nützlich sein und alle praktischen Bedürfnisse erfüllen, jedoch sollen alle Räume so einladend sein, damit ich gerne hier bin.

Unser Haus ist ein typisches altes österreichisches Bauernhaus. Die Aufenthaltsräume sind aus Energiegründen relativ klein, das Stiegenhaus dafür verhältnismäßig großzügig.

Nichtsdestotrotz, es ist und bleibt ein Stiegenhaus, nimmt dennoch sehr viele Quadratmeter in Anspruch, die weder sonderlich gemütlich noch nützlich sind.

Allerdings ist dies, seitdem wir das Haus gekauft haben, die Herausforderung gewesen. Wie integrieren wir dieses Stiegenhaus als einen gemütlichen Teil in den Rest des Hauses?

Diese eingebaute Sitznische ist ein Schritt in diese Richtung.

Wenn du die Treppe vom Erdgeschoss hochgehst, kommst du zu einem Raum von fast 12 Quadratmetern, mit keinen anderen Funktionen, als Drehscheibe zu der nächsten Stiege und für zwei gegenüberstehende Türen. (Eine Tür haben wir zugemacht, irgendwann muss genug sein.)

Mit einer Sitznische bekommt dieser Raum eine abgegrenzte Leseecke, ohne das Gefühl zu geben, du sitzt in einem „Kreisverkehr“ von einem Stiegenhaus.

einbau Regale
Du kannst nie zu viele Lieblingsplätze im Haus haben. Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Die Anleitung oder so ähnlich

Ich werde versuchen, dich durch dieses Projekt zu begleiten. Mit den unzähligen Details und Eventualitäten ist es unmöglich, oder jedenfalls nicht besonders zielführend, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu schreiben.

Hast du schon Mal was Kleineres gebaut, schaffst du es aber mit meinen Hinweisen.

Voraussetzungen für eine eingebaute Sitznische

Erstmals also der Hinweis; dieses Projekt ist nichts für Anfänger, es sollte nicht dein erstes Projekt sein.
Es ist nicht zwangsläufig besonders schwer, es ist allerdings von Vorteil, wenn du gutes Werkzeug hast, das du auch bedienen kannst.

Außerdem fordert das Projekt, dass du gut vorausdenken kannst. Das, was du am Anfang machst, kann mehr Einfluss auf die weiteren Schritte haben, als du erst glaubst. Dies gilt besonders, wenn du eingebaute Regale haben willst.

Ich kann auch nicht jeden Schritt auf dem Weg erklären, das würde den Rahmen dieses Beitrags maßlos sprengen. Hier und dort musst du also selbst die fehlenden Informationen ausfüllen, beziehungsweise die Entscheidungen treffen, was für deine Sitznische am besten passt.

Ich bin mir sicher, du machst es super, ich wollte nur auf Nummer sicher gehen.

Bilderrahmen von Depot
Deine Sitznische braucht eine Decke.
All-White von Farrow & Ball

Wo passt eine eingebaute Sitznische?

So eine Sitznische ist eine Spitzenlösung am Ende eines Flurs, in schmalen Räumen oder Räumen und Ecken, die sich sonst schwer einrichten lassen.

Ein Platz im Haus, wo du einfach eine zweite Wand außerhalb der Originalwand aufstellen kannst, bietet sich super als eine Sitznische an. Hier ist die halbe Arbeit sozusagen schon getan.

Vielleicht eine unnötige Info, aber ich schreibe es sicherheitshalber trotzdem. Es ist zudem ein Projekt für Eigentumswohnungen und Häuser. Möchtest du sowas in einer Mietwohnung bauen, brauchst du die Einwilligung des Eigentümers. Eine Sitznische lässt sich schwer rückstandslos abbauen.

Entscheidungen, die du treffen musst, bevor es losgeht:

Die Größe der Sitzfläche

Als erstes musst du dich für die Größe der Sitzfläche entscheiden. Hast du wenig Platz, ist diese Entscheidung schnell für dich gemacht. Dann musst du den Platz nehmen, den du zur Verfügung hast.
Hast du ohnehin genug Platz, vielleicht 2 Meter oder mehr in der Breite, hast du mehrere Möglichkeiten:

1. Eine Sitzfläche von 200 x 70, 80 oder 90 cm. Das haben wir gewählt. Der Vorteil mit dieser Größe ist, dass wir einen alten Lattenrost verwenden konnten und eine „normale“ Bett-Matratze. Sie sind in der Regel bequemer und billiger als Deko-Matratzen und Kissen.

Außerdem können wir somit die Sitznische als Gästebett verwenden, sollte mal die Anzahl der Gäste die Kapazitäten unserer Gästezimmer überschreiten.

2. Auf der anderen Seite sind schöne Sitzbankmatratzen meist etwas kleiner geschnitten, so 190 x 70 cm oder kleiner. Eine typische Matratze für Paletten ist zum Beispiel 120 x 80 cm und gibt es in unzähligen Ausgaben und Preisklassen.

Hätte ich vorher daran gedacht, hätte ich vielleicht unsere Sitzfläche kleiner gemacht.

Im Endeffekt habe ich eine maßgeschneiderte

Matratze über Etsy bestellt die Lösung ist dann etwas komplexer geworden und gar nicht mehr so einfach, dafür sind wir sehr zufrieden.

Es ist immer noch möglich, einen alten Lattenrost zu verwenden, auch wenn die Sitzfläche kürzer ist, du musst ihn dann halt kürzen.

Aber egal für welche Größe du dich entscheidest, solltest du einen Lattenrost verwenden. Es fordert eine sehr dicke und feste Matratze, um nicht einen Krampf im Allerwertesten zu bekommen, wenn du eine einfache Holzplatte verwendest. Schwer zu glauben, ist aber so. Vertrau mir einfach.

Die Höhe der Sitzfläche

Als nächstes musst du dich für die Höhe der Sitzfläche entscheiden. Die Sitznische sollte +/- die gleiche Höhe wie ein Sofa oder eine Sitzbank haben. Das heißt, irgendwo zwischen 40 und 55 cm. Höher oder niedriger als das fühlt sich unnatürlich an und sieht auch seltsam aus. .

Für die Konstruktion bedeutet dies:
Sitzhöhe = Oberkante Unterkonstruktion + Höhe Lattenrost + Höhe Matratze.

eingebaute Sitznische
Am Anfang ist es viel Konstruktionsarbeit und Denkarbeit ... Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Dann kannst du loslegen

Wenn du alle diese Entscheidungen getroffen hast, kannst du mit dem Bauen anfangen. Etwas später musst du dir noch Gedanken über die Regalnische machen, aber lass uns erstmal eine Pause von den Denkaufgaben machen. Ich komme später darauf zurück.

Die Unterkonstruktion der Sitzfläche

Die endgültige Sitzfläche hast du, dann ziehst du die Stärke der Matratze und den Lattenrost ab und du hast die Oberkante der Unterkonstruktion.

Als erstes machst du einen Rahmen für den Lattenrost. Wir verwenden gerne ein 8 x 8 Konstruktionsholz. Das hintere schraubst du direkt an die Wand. Die 3 vorne befestigst du an einer einfachen Unterkonstruktion aus 2 Eckpfosten und Konstruktionsholzleisten dazwischen, bis sie ein Gestell bilden.

Der Lattenrost sollte lose liegen und erst zum Schluss reingelegt werden. Bis dahin brauchst du diesen Platz, um dich zu bewegen.

Die Seitenkonstruktion für die Wände

Wenn die Unterkonstruktion steht, kannst du mit der Wandkonstruktion weitermachen.

Die Pfosten der Seitenkonstruktion stehen direkt an der Unterkonstruktion, aber nicht vergessen, dass du Platz für Holzverkleidung (oder andere Verkleidung) hast. Wenn du hier zu eng kalkulierst, hat der Lattenrost keinen Platz mehr.

Die Außenkante von den äußeren Pfosten muss auf einer Linie mit der Unterkonstruktion stehen. Sie sind für die Seitenwände. Du brauchst eigene Wände für die Frontwand.

Die kurzen Seitenwände werden, je nachdem, innen mit Holz verkleidet. Wenn du hier Regale magst, wartest du kurz mit der Holzverkleidung, bis zum nächsten Punkt.

eingebaute Regale Eingebaute Sitznische
Unser Regal in der Nische ist nicht ganz mittig, weil wir auch ein Regal in der Front haben wollten. Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Einbauregale oder nicht?

Ob du Einbauregale willst oder nicht, ist eine Frage von Platz, persönlichem Geschmack und Kapazitäten der Tischler.

Ich mag Einbaunischen, demnach haben wir so viele Regale eingebaut, wie es ging. Aber du hast 2,5 Optionen:

1. Keine Einbauregale:

Kann ich absolut verstehen, das Einfache ist oft das Beste. Und es ist wahrlich einfacher, gerade, dichte Wände zu bauen.

Immerhin kannst du später einfache, „herkömmliche“ Regale an die Wand montieren. Die müssen allerdings hoch genug hängen, damit sie oberhalb desjenigen, der darunter sitzt, hängen.

2.0 Einbauregale innen oder außen

Super, hier haben wir entweder mit einem Profi zu tun, oder jemandem, der eine Herausforderung mag!

Das zweiteinfachste sind Regale nur auf einer Seite der Ecke. Also entweder in der Sitznische drinnen oder in der Front neben dem Eingang der Sitznische. Du kannst beides machen, das ist nur etwas mehr Kopfarbeit.

2,5: Regale in der Front und in der Nische

Falls du auch oder nur Regale in der Front haben willst, komme ich später darauf zurück.

Für Einbauregale montierst du Holzplatten aus beliebigem Material zwischen den Holzpfosten der Seitenkonstruktion.
Denk daran, dass sich jemand in der Nische zurücklehnen können soll. Das erste Regal sollte also erst ca. 20 cm über der Sitzfläche anfangen.

Das Ergebnis wird raffinierter, wenn du für die Regale „eigene“ Wände baust, und nicht die Raumwände auch als Regalwände verwendest. Das versteckt zugleich die Holzkonstruktion dahinter.

Wenn die Regale hängen und geschlossen sind, kannst du die Front mit Holz verkleiden. Du kannst auch gerne die Öffnung zu den Regalnischen mit einer Profilleiste verkleiden, das deckt außerdem unschöne Rohkanten oder Stöße.

ACHTUNG!
Wenn du Regale in der Front und in der Nische drinnen willst, musst du genau überlegen, wie du den Hohlraum in der Ecke verteilst. Hier kämpfen die Regale um den gleichen Platz. Wenn du hier einfach loslegst, kann es sein, dass eines der Regale sehr schmal wird oder nicht mittig an der Wand ist.

Makita Bohrschrauber
Konstruktionsholz von Obi
Matratze

Wand in der Front

Langsam nimmt das Projekt Form an.

Jetzt steht die Wand, die die Sitznische verschließen soll, an. Dies ist eine eigene Konstruktion außerhalb der Sitzfläche und den Seitenwänden. Sie besteht aus (mindestens) 4 Pfosten, zwei an den Raum-Seitenwänden und zwei beim Eingang zur Sitznische.

Die Frontwand wird außen wie innen mit Holz verkleidet.
Alles an elektrischen Installationen, Steckdosen (immer praktisch, um das Handy laden zu können), Lichtschalter (du brauchst Leselicht), kannst du hier verstecken.

eingebaute Sitznische Readingnook
Die Vorderwand macht alles, was du bislang getan hast, zu einer Nische. Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Regale in der Frontwand

Willst du Regale in der Frontwand, brauchst du ein paar weitere Konstruktionen und grundsätzlich läuft es genauso wie Regale in der Nische.

Du brauchst kleine Leisten, auf die du die Regale hängen kannst, (das gilt übrigens auch für alle Regale) und Platten oder Holzpaneele, um die Seiten und die Rückwand der Regale zu verkleiden.

Auch hier kannst du gerne die Öffnung mit einer Profilleiste verkleiden, das deckt unschöne Rohkanten oder Stöße.

DIY eingebaute Sitznische
Regale in der Front sind nicht zwingend notwendig, aber damit hast du mehr Stauraum und gibst der Wand mehr Leben. Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Die Öffnung der Sitznische

Wie groß die Öffnung zu der Nische sein soll, hängt davon ab, was dir am besten gefällt.

Unsere eingebaute Sitznische ist quasi im Stiegenhaus, demnach wollte ich die Nische ein wenig abgrenzen und die Öffnung kleiner als die Sitzfläche machen. Es ergibt einen Raum im Raum und man kann sich in der Nische fast verstecken.

Falls du eine kommunikativere Sitznische haben willst, machst du die Öffnung so groß wie die Sitzfläche. Dies hat den weiteren Vorteil, dass du die Matratze bündig mit der Frontwand legen kannst, das spart mindestens 10 cm in der Sitznischentiefe.

Ich werde nicht näher auf diese Variante eingehen, aber die Variante wirkt geradliniger und ist eine Möglichkeit, wenn du wenig Platz hast.

Zurück zu der Öffnung, die verkleidest du seitlich mit Glattholzbrettern mit abgerundeten oder gefaserten Ecken.

Sie sollten ca. 0,5 cm über die Seitenwände gehen, denn sind sie bündig, sieht es selten gut aus.

Wenn du mehr verspielte Details magst, kannst du die oberen Ecken der Öffnung schräg machen, so wie wir es gemacht haben.

Die untere Leiste der Öffnung sollte solider und breiter sein. Außerdem muss diese besonders gut befestigt sein. Du wirst automatisch über diese Leiste rutschen und/oder darauf sitzen, wenn du aus der Nische rein und raus gehst, sie muss also etwas aushalten.

Wir haben diese Leiste ungefähr auf die halbe Höhe der Matratze gehen lassen. So liegt die Matratze gut in der Nische, ist aber immer noch gut sichtbar. Immerhin ist es eine schöne Matratze.

Aber wie gesagt, sie kann höher oder niedriger sein.

gemütliches Sitzecke matratze
Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Varianten und Details

Wie schon erwähnt, wenn du mehr verspielte Details magst, kannst du die oberen Ecken der Öffnung schräg machen, so wie wir es gemacht haben.

Unter der Sitzfläche ist eigentlich nur ein Hohlraum. Wenn du eine weitere Herausforderung magst, kannst du hier zum Beispiel Schubladen machen. So ist auch diese Fläche genutzt.

Magst du mehr Privatsphäre, kannst du innen Vorhänge aufhängen, die du verschließen kannst, wenn du willst. Die Kombination aus Holz und Textilien wirkt immer sehr harmonisch.

Der letzte Feinschliff

Jetzt sind wir zum Feinschliff gekommen. Das hört sich an wie eine knappe Stunde Arbeit. Es ist leider etwas mehr, aber dafür nähern wir uns dem Schluss.

Außer alles ist schnurgerade, brauchst du Sockelleisten und eventuell Eckleisten zwischen der Frontwand und den Raum-Seitenwänden. Außerdem brauchst du Stuckleisten außen und innen.

Du brauchst keine Leisten in der Nische, meinst du? Doch, wenn du dich hineinsetzt, siehst du, dass du auch hier Leisten brauchst.

Wenn alles schön und dicht ist, folgt eine Runde mit dem Maler-Acryl und/oder Holzspachtelmasse, um unschöne Schlitze und Stöße zu kaschieren.

Zum Schluss kommt die Farbe, das ist ein Job für einen guten Farbpinsel und einen noch besseren Podcast oder Hörbuch. Grundierung und zwei Schichten Farbe nehmen doch etwas Zeit in Anspruch.

Es lohnt sich aber. Hier findest du viele gute Hörbücher:

innebygd sittebenk hvitt treverk pallemadrasser
Foto: www.ParsleyofHappiness.com

Sei kreativ und bis demnächst!

Holzjalousien gehen immer, oder?

Holzjalousien gehen immer, oder? 1512 2016 Parsley of Happiness

Ein weiterer Raum ist fertig und ich habe mich mit Jalousien ohne Bohren, Jalousien nach Maß und Montage in der Fensternische auseinandergesetzt. Was ist ein Mythos und was nicht? Was ist zu beachten? Ich kläre mal auf.

Gartentisch Landhausgarten

6 Schritte zum hübschen Gartentisch

6 Schritte zum hübschen Gartentisch 1920 2560 Parsley of Happiness

Die Zeit für „al fresco dining“ ist da! Entgegen dem Glauben vieler Männer ist so ein Abend viel mehr, als mit einer Hand Fleisch auf den Grill zu schmeißen und eine Bierflasche in der anderen. So viel mehr … Gartentisch

Rhabarberkuchen

Ich und der Rhabarberkuchen

Ich und der Rhabarberkuchen 2880 1920 Parsley of Happiness

Immer wieder bin ich übermäßig motiviert und möchte was gerade in meinem Garten wächst weiterveredeln. Als ich neulich einen Rhabarberkuchen backen wollte.

feature Wandleisten elegantes Wohnzimmer

Elegantes DIY-projekt: Dekorative Zierleisten

Elegantes DIY-projekt: Dekorative Zierleisten 1080 720 Parsley of Happiness

DIY-Projekt für einen exklusiven Villa-Look: Dekorative Zierleisten Weniger ist bekanntlich mehr, was ja auch stimmt. Allerdings wenn es um Wände geht, ist das nicht ganz richtig. Denn im Vergleich zu…